Liederabend am 4. November

Liederabend am 4. November

„Jüdische Nachbarn – Rede‘ mer mal Tacheles!“ heißt ein Programm des Liedermachers Jürgen Poth, der auch als Mundartsänger Guggugg bekannt ist. Anlässlich des Gedenktages zur Reichspogromnacht kommt er auf Einladung des Vereins Memor nach Gernsheim. Der Liederabend zum christlich-jüdischen Mit- und Gegeneinander beginnt am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums. Dabei blickt Poth auf 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland zurück. Die Titel geben einen tiefen Einblick in die Thematik. Die meisten Liedtexte stammen aus der eigenen Feder des Mundartsängers. Mitveranstalter sind das Gymnasium Gernsheim, Buchhandlung Bornhofen, evangelisches Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim, katholische Arbeitnehmerbewegung und der Verein Gegen Vergessen-Für Demokratie.

Elterninfo 08.10.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die sechs Unterrichtswochen sind bereits vorbei und schon dürfen wir uns alle auf die Herbstferien freuen. 

Für das Kollegium bestand das Schöne an diesen sechs Wochen darin, dass wir endlich wieder alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz unterrichten durften. Für die Schülerinnen und Schüler kam als zusätzlicher Aspekt hinzu, dass sie sich endlich wieder mit ihren Freundinnen und Freunden treffen und austauschen konnten. Der zusätzlich in den Jahresplan aufgenommene Wandertag unterstützte zusätzlich das soziale Miteinander, auch wenn das Wetter an diesem Tag nicht ganz mitspielte.  

Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei Ihnen als Eltern und natürlich bei ihren Kindern bedanken, dass wir am Gymnasium Gernsheim bereits eine hohe Quote an vollständig gegen Corona durchgeimpften Jugendlichen haben, und dass viele Schülerinnen und Schüler freiwillig weiterhin im Unterricht eine Maske tragen. Dieses sehr verantwortungsvolle Verhalten minimiert die Ansteckungsgefahr natürlich enorm. Die Belohnung bestand darin, dass wir zum ersten Mal in der vergangenen und Anfang dieser Woche vier positive Fälle zu beklagen hatten. Bei einer Schule von unserer Größe ist das sehr wenig und wir hoffen, dass wir diese positive Bilanz auch über die Herbst- und Wintermonate fortführen können.  

Ich möchte an dieser Stelle daran erinnern, dass nach den Herbstferien vom Hessischen Kultusministerium wieder zwei Präventionswochen angeordnet wurden, d.h. alle nicht geimpften Schülerinnen und Schüler werden wieder dreimal die Woche getestet (Montag, Mittwoch und Freitag) und während dieser beiden Wochen gilt auch wieder die Maskenpflicht im Unterricht.  

Das Gymnasium Gernsheim wünscht Ihnen und Ihren Kindern schöne und erholsame Herbstferien. Wir freuen uns darauf, die Schülerinnen und Schüler am 25. Oktober wiederzusehen!

 

Vielen Dank und herzliche Grüße 
Ihre Schulleiterin

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

endlich dürfen wir uns, nach einem außergewöhnlichen Schuljahr, auf die Sommerferien freuen. Hofften wir noch zu Beginn des Schuljahres darauf, dass wir wieder im „normalen“ Präsenzunterricht unterrichten dürfen, holte uns sehr schnell das Infektionsgeschehen ein. Statt Präsenzunterricht gab es Wechselunterricht und in der schlimmsten Phase der Pandemie über Wochen nur Distanzunterricht. 

Wir möchten uns daher an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Eltern bedanken, dass Sie Homeoffice, virtuelles Klassenzimmer, fehlende Kinderbetreuungsangebote und ständig neue Verordnungen so fantastisch geregelt bekommen haben und auf diese Weise einen wertvollen Beitrag für die pädagogische Arbeit unseres Kollegiums leisteten.

Da bekanntermaßen die Hoffnung zuletzt stirbt, glauben wir ganz fest daran, dass durch die Kombination von Impfungen, Schnelltests und das Einhalten der Hygieneregeln der Präsenzunterricht im kommenden Schuljahr wieder der Standard sein wird. Bitte denken Sie daran, ihren Kindern die neue Einwilligungserklärung zu den Schnelltests am ersten Tag nach den Sommerferien mitzugeben, damit die Teilnahme am Unterricht auch gewährleistet ist.

In der zweiten Woche nach den Sommerferien (06.09.21 – 10.09.21) wird auch der Schulfotograf wieder bei uns zu Gast sein; detailliertere Informationen hierzu erhalten Sie nach den Sommerferien.

Das Gymnasium Gernsheim wünscht Ihnen und Ihren Kindern schöne und erholsame Sommerferien. Entspannen Sie sich gut und genießen Sie die freie Zeit in vollen Zügen. Wir freuen uns darauf, die Schülerinnen und Schüler am 30. August wiederzusehen!

Bis dahin alles Gute und herzliche Grüße

Im Namen des gesamten Schulleitungsteams

Silvia Schmidt

 

 

Löwenstark der Bildungskick

Liebe Eltern,

das Schulleitungsteam hat sich seit den Sommerferien intensiv damit befasst, ein Konzept für das Programm Löwenstark zu erstellen.

Im Vordergrund stand hierbei, wie vom Land Hessen gefordert, die Kompensation von Lerndefiziten. Wie Sie den beiden Tabellen unten entnehmen können, richten sich die Angebote zwischen den Herbst- und den Weihnachtsferien überwiegend an die Jahrgangsstufen 8 bis 10, da diese Schüler*innen am längsten im Distanzunterricht waren.

In jeden dieser Kurse sollen sich nach Möglichkeit nicht mehr als 12 Schüler*innen einwählen. Ihre Kinder werden von den Fachkolleg*innen beraten, ob sie einen Kurs, wegen vorhandener Defizite, belegen sollen. Damit es für die Schüler*innen nicht zu viel wird, haben wir zwei Blöcke über jeweils vier Wochen zusammengestellt. Wenn von einem Fach, wie z.B. Englisch in Jahrgangsstufe 8, zwei Kurse in der Woche angeboten werden, besuchen die Schüler*innen nur einen von diesen beiden Kursen! Alle Kurse finden immer in der 7. und 8. Stunde statt. Alle weitere Informationen zur Umsetzung finden sie HIER.

Geschwister Richard und Clara Fiedler erfolgreich bei „Jugend musiziert“

Die Geschwister Richard und Clara Fiedler (8. und 5. Klasse) haben den schwierigen Umständen in der Pandemie getrotzt und mit viel Engagement und Erfolg an den einzelnen Wettbewerbsrunden des Nachwuchswettbewerbs „Jugend musiziert“ teilgenommen. Richard, der seit etwa 5 Jahren Horn spielt, und Clara, die bereits seit 7 Jahren an der Geige aktiv ist, erreichten in allen Durchgängen mindestens  21 von 25 möglichen Punkten. 
Die erste Hürde nahmen beide beim südhessischen Regionalwettbewerb der Kreise Darmstadt-Dieburg, Darmstadt, Bergstraße und Groß-Gerau. Mit jeweills einem 1. Preis gelang beiden die 
Qualifikation zum Landeswettbewerb. Für Richard ging es nach der erfolgreichen Teilnahme dort sogar noch weiter zum Bundeswettbewerb, der für die Altersklasse von Clara noch nicht durchgeführt wird.
Beim Bundeswettbewerb, der in diesem Jahr virtuell in Bremen und Bremerhaven stattgefunden hat, gewann Richard einen 3. Preis. Sein Darmstädter Horn-Lehrer Martin Walz erarbeitete mit ihm ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm, was den Juroren  anscheinend gefallen hat: Auszüge aus Mozarts Horn-Konzert Nr. 3, Horn-Romanze op. 36 von Camille Saint-Saens und ein zeitgenössisches Stück mit dem Titel „Acrobates et Jongleurs“ von Pascal Proust.
Wir gratulieren Clara und Richard zu ihren bemerkenswerten Erfolgen bei „Jugend musiziert“ 2021 und wünschen beiden auch in Zukunft viel Freude und Erfolg beim Musizieren. Zugleich drücken wir 
die Daumen, dass im kommenden Jahr der gesamte Wettbewerb wieder in Präsenzform und mit Preisträgerkonzerten stattfinden darf.

Text: A. Mönk
Foto: S. Pütz

Aktionswoche Nachhaltigkeit

In der Woche vom 20.9. - 24.9. findet am Gymnasium Gernsheim eine Aktionswoche zum Thema "Nachhaltigkeit" statt. Alle Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit erhalten, sich über das Thema zu informieren und konstruktive Umsetzungsideen zu erproben.

 

Mögliche Aktionen, die stattfinden können:

- gesundes, nachhaltiges Frühstück (fleischlos, regional, etc.)

- plastikfreies Frühstück (ohne extra Plastikverpackungen), keine Einwegplastikflaschen verwenden

- Klassenstunde oder Lernen lernen Stunde für Umweltthemen verwenden, Gespräch oder Film (mögliche Themen: Lebensmittelproduktion, Lebensmittelverschwendung, Fußabdruckrechner, Kohlenstoffdioxidverbrauch/Folgen der Industrialisierung, Weg des T-Shirts, Wasserverbrauch)

- Elterntaxifreie Woche (Radelwoche)

- Müllsammelaktion auf dem Schulgelände/auf dem Schulweg

- Müllverbrauch der Klasse berechnen und reduzieren

- Umweltteam in der Klasse etablieren (Verantwortliche für Licht, Heizung, Papiermüll, Fenster)

- Blumenzwiebeln setzen/Baumpflanzaktion

- Insektenhotels bauen, Saatbomben basteln (Weihnachtsgeschenke)

- heimische Pflanzen kennen lernen

- Fahrradkilometer zählen (Wer schafft die meisten?)

- regionales Einkaufen, vegane Woche

- eigene Ideen

Sucht euch eine oder mehrere Aktionen aus und macht alle mit!

Sieben mal 1,0 - Feierliche Zeugnisübergaben zum zweiten Mal unter Pandemiebedingungen

Sieben mal 1,0 - Feierliche Zeugnisübergaben zum zweiten Mal unter Pandemiebedingungen

Die kurzfristig von der hessischen Landesregierung gestatteten Lockerungsbestimmungen für den 25.6. kamen für unsere Abiturienten zu spät. Innerhalb von zwei Tagen ließen sich nicht alle langfristigen Planungen einfach so über den Haufen werfen. Und somit fanden auch in diesem Jahr, genau wie 2020, die akademischen Zeugnisfeiern am Gymnasium Gernsheim in drei voneinander getrennten Veranstaltungen in der Aula statt. 

Den Anfang machten der Chemie-Leistungskurs von Frau Dr. März und der Biologie-LK von Stefanie Gibhart. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Silvia Schmidt und einem Musikbeitrag durch die Abiband ehrte Oberstufenkoordinatorin Martina Vey jene Schülerinnen und Schüler, die durch besondere Leistungen und besonderes Engagement herausstachen. Die anschließende Zeugnisübergabe musste aufgrund der Hygienevorschriften leider wieder in einer Art „Zeugnis-Drive-Inn“ erfolgen, auch Gruppenbilder auf der Aulabühne durften wieder nicht gemacht werden. Der Ablauf in den anderen beiden Durchgängen blieb unverändert. In der zweiten Veranstaltung erhielten der Französisch-LK von Birgit Schnauber und der Mathematik-LK von Andreas Olf ihre Zeugnisse. Im letzten Durchgang folgten der Deutsch-LK von Erik Thrin und der Englisch-LK von Nicole Kujat.

Einladung online-Kinder-Elternabend (28.09.2021)

Liebe Eltern der Jahrgangsstufen 4 und 5, 

liebe Lehrkräfte,

sowohl die Lebenswelt der Erwachsenen als auch die der Kinder und Jugendlichen ist geprägt durch den Umgang mit dem Smartphone. 

Neben unzähligen Vorteilen, die der Umgang mit diesen Geräten bietet, existieren aber auch viele Gefahren, insbesondere beim unreflektierten und unaufgeklärten Gebrauch, z. B. Cybermobbing, Verletzung des Rechtes auf das eigene Bild, Teilen von strafrechtlichen Inhalten oder das unabsichtliche Aufrufen von kinder- und jugendgefährdenden Inhalten. Um Eltern und Kinder gleichermaßen über den richtigen Umgang mit dem Smartphone aufzuklären und zu sensibilisieren, bieten die Peter-Schöffer-Schule Gernsheim, das Gymnasium Gernsheim und die Elterninitiative „Eltern-Schulen-Eltern“ im Rahmen ihrer Kooperation einen Online-Kinder-Elternabend an.

Dieser Kinder-Elternabend findet am Dienstag, dem 28.09.2021, um 18.30 Uhr in zwei Blöcken statt. Der erste Block (ca. 45 Minuten) richtet sich zunächst an die Kinder, der zweite Block (ca. 45 Minuten) an die Erziehungsberechtigten.

Die Übertragung findet per „Gotowebinar“ statt.  

Die Rechtsanwältin Frau Gesa Stückmann beleuchtet das Thema „Kinder und Neue Medien“ unter den Stichworten „Cybermobbing“, „Sexting“, „Recht am eigenen Bild“ sowie „Cybergrooming“ und erläutert anhand zahlreicher Fälle, auch aus der eigenen Kanzlei, die rechtlichen Folgen. Der Elternabend gliedert sich dabei in zwei Teile: In den ersten 60 Minuten richtet sich Frau Stückmann an die Eltern und deren Kinder gemeinsam, in den verbleibenden 30 Minuten arbeitet sie mit den Eltern alleine, d.h. ohne Kinder.  

Sollten Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, melden Sie sich bitte verbindlich über die Internetseite https://eltern-schulen-eltern.de ab dem 06.09.2021 an.  

Die Zugangsdaten werden Ihnen in der Woche der Veranstaltung via Email zugesandt.

Auch die Schulbienen freuen sich -   Mit dem Gemüse wächst die Begeisterung für Lebensmittel

Auch die Schulbienen freuen sich - Mit dem Gemüse wächst die Begeisterung für Lebensmittel

Gernsheim (red). Gemeinsam mit 20 Schülerinnen und Schülern des Biologie- Wahlunterrichts der Jahrgangsstufe 6 wurde am vorvergangenen Dienstag der neue Gemüseacker am Gernsheimer Gymnasium weiter bepflanzt. Mangold, Salat, Zwiebeln, Kohlrabi uns Möhren wurden schon Ende April eingesät oder als Jung-Pflänzchen eingesetzt. Mittlerweile sind die vormals kleinen, zarten Pflänzchen zu riesigen Gemüsen herangewachsen, so dass auch schon fleißig geerntet werden konnte. Die Schüler zogen zunächst tennisballgroße Rote Beete aus der Erde, um Platz für die neuen Pflanzen zu schaffen. „Der Verein GemüseAckerdemie e.V. unterstützt die Kolleginnen und Kollegen des Gymnasiums bei der Einrichtung und Pflege des Ackers“, betont Biologie Lehrerin Stefanie Gibhart. Zum Pflanztermin haben Annika Bischof und Dr. Jule Mangel die Garten-Coaches von der "Gemüse-Ackerdemie" verschiedene Jungpflanzen und Endiviensamen mitgebracht. „Der eigene Gemüseanbau sensibilisiere die Kinder auf spielerische Weise für eine bewusste Ernährung, denn mit dem Gemüse wachse die Begeisterung für Lebensmittel und Natur“, ist sich Stefanie Gibhart sicher. Das Gelände des Schulackers wird in den nächsten Tagen noch mit einem Zaun, einem Geräteschuppen und einem Wassertank fertiggestellt. Dann werden der Schulacker, die neu angelegte Blühwiese und die seit Jahren vorhandenen Streuobstbäumchen der ganzen Schulgemeinde als biologisch- naturwissenschaftliche Lernorte zur Verfügung stehen. Darüber freuen sich auch die Schulbienen, die bereits seit 2020 auf dem Schulgelände leben und die nun einen geschützen Ort haben, an dem sie viel Nahrung finden werden.

Elterninfo 26.08.2021

Liebe Eltern,

die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, und wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder sich gut erholen konnten.

Wir freuen uns bereits darauf, ihre Kinder am Montag, den 30.08.21, um 07.30 Uhr wieder in der Schule begrüßen zu dürfen.

Zur Einstimmung auf den Schuljahresbeginn möchte ich Ihnen noch einige Informationen zukommen lassen:

  1. Die ersten beiden Wochen nach den Sommerferien (30.08.21 – 10.09.21) sind, wie im Elternanschreiben vom Kultusministerium vom 12.07.21 angekündigt, sogenannte Präventionswochen. In diesem Zeitraum gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske überall auf dem Schulgelände, auch im Klassenraum während des Unterrichts. Des Weiteren finden in diesen beiden Wochen drei statt der bisher üblichen zwei Testungen statt, und zwar montags, mittwochs und freitags. Damit ihre Kinder sich testen können, müssen sie am Montag die neue Einverständniserklärung für das Schuljahr 2021/22 mitbringen oder den Nachweis über eine vollständige Impfung oder den Nachweis über eine Genesung. Ohne eines dieser drei Formulare müssen wir ihre Kinder in den Distanzunterricht nach Hause schicken.
  1. Ihre Kinder erhalten am Montag ein Testheft, mit dem sie bei Sportvereinen, Kinobesuchen, usw. nachweisen können, dass sie einen negativen Schnelltest durchgeführt haben.

  2. Am 08.09.21 ermöglicht der Schulträger allen Eltern, die an einer Impfung ihrer Kinder gegen das Corona-Virus interessiert sind, die Möglichkeit, diese am Gymnasium Gernsheim impfen zu lassen. Genauere Informationen zu diesem Angebot folgen noch.

  3. Unser Ganztagsangebot O.A.S.E. ist ab Mittwoch, den 01.09.21, wieder geöffnet. Da der neue Leiter unseres Ganztagsbetriebes, Herr von Berg, seine Arbeit erst zum 01.10.21 an unserer Schule aufnehmen kann, endet die Betreuung bis zu diesem Termin bereits um 15.00 Uhr.

    Der Elternabend der O.A.S.E. findet am 13.09.21 um 19.30 Uhr in der Pausenhalle statt und nicht, wie angekündigt in der Aula.
  1. Die Mensa und der Kiosk sind geöffnet. Bitte denken Sie daher daran, das Mittagessen bei Mirogh rechtzeitig online zu bestellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Schmidt, Schulleiterin

Abiturgottesdienst im Grünen!

Abiturgottesdienst im Grünen!

Als eine coronabedingte Premiere wurde am Mittwoch (23.Juni) der diesjährige Abiturgottesdienst des Gymnasium Gernsheim unter freiem Himmel an der Wallfahrtskirche Maria Einsiedel gefeiert. Während in der katholischen Kirche von Gernsheim noch sehr viel strengere Coronaregeln hätten beachten werden müssen, konnten in Maria Einsiedel mehr Menschen mitfeiern und sogar das gemeinsame Singen war erlaubt.